Heike Flockert wird zur Trainerin des Jahres geehrt

Die Karriere unserer Trainerin Heike Flockert ist an Erfolgen und Highlights nun wirklich alles andere als arm. In der abgelaufenen Saison ist ein weiterer Meilenstein hinzugekommen: Der „Verein zur Förderung des Leistungssports“ zeichnete sie als „Münsters Trainerin des Jahres“ aus! Die Auszeichnung wurde in diesem Jahr erst zum 2. Mal vergeben. Jury aus Vertretern des Stadtsportbundes, des Vereins zur Förderung des Leistungssports, der LVM Versicherung und prominenten Vertretern der münsterschen Sportlandschaft würdigt damit ihre herausragende Arbeit beim Tus Saxonia sowie in ihrem Stammverein SV Mauritz!

Kooperation mit SV Mauritz

Beim SV Mauritz hatte Heike vor einigen Jahren die Jugendabteilung aufgebaut. Die Jungs spielen mittlerweile sehr erfolgreich für den TuS Saxonia. Bei den Westdeutschen Meisterschaften erreichte die u18 in der vergangenen Saison einen tollen 9. Platz.

So viel Leidenschaft und Engagement

Beim TuS Saxonia führte Heike ein gemeinsames Training der Herrenteams von 1. bis 3. Mannschaft ein. Von diesem Konzept profitieren offensichtlich alle: So führte sie die Herren 1 (aka SaxoniaVolleys) zum 2. Platz in der Oberliga, mit 12 Siegen fehlte am Ende nur einen Sieg auf als Meister Augustdorf. Die 2. Herren, die ebenfalls von Heike gecoacht werden, schlossen die Saison auf einem guten 5. Platz in der Verbandsliga ab. Auch am Erfolg der Herren 3 ist Heike direkt beteiligt. Das Team wurde in der vergangenen Saison Meister in der Landesliga!

Volleyballabteilung erfährt regen Zulauf

Längst haben sich die Erfolge der Saxonen herumgesprochen. Viele wollen ein Teil davon sein oder werden. Jeder hilft mit und engagiert sich – zumindest wenn man will. Das jeder sich so einbringen kann, wie man mag zeichnet den Verein aus. Ein wirklich tolles Vereinsleben!

Leidenschaft und Engagement

Die Volleyballabteilung gratuliert Heike zu dieser tollen Auszeichnung und freut sich darauf, gemeinsam mit ihr noch weitere Highlights zu erreichen.

Die Sportgemeinde in Münster hat Flockert gratuliert und ihre Leistung gewürdigt.

Ihr Engagement für den Sport und ihre Athleten ist eine Inspiration für alle und ein Beweis dafür, dass harte Arbeit sich auszahlt.

Herzlichen Glückwunsch, Heike! Ihr Beitrag zum Sport in unserer Stadt ist unermesslich und wir freuen uns darauf, zu sehen, was sie als nächstes erreichen wird

Perfekter Saxi-Samstag zum Saisonende

Das Vorprogramm übernahm heute M4.
Um 12 Uhr starteten die jungen Wilden mit einem souveränen 3:0 gegen den SC Hörstel und sicherte sich die Vizemeisterschaft in der Bezirksliga!🎉

Direkt im Anschluss erkämpften sich unsere @saxonia_vb_da1 den nächsten Sieg in einem spannenden 3:2 gegen den TV Werne und schlossen die Saison erfolgreich als Meister in der Oberliga ab 💯!


!!! WAHNSINN !!!

Mit einem 3:1 Sieg über SG Paderborn konnten wir den Saxi-Samstag perfekt abrunden. Neben unserem Saisonziel jeden Gegner mindestens ein Mal zu besiegen, konnten wir uns zudem die Vizemeisterschaft sichern 💪🥈.

Es gab also im Anschluss bei uns im Vereinsheim einiges zu feiern 🎉. Die Party war ein voller Erfolg! Schön, dass so viele Zuschauer den Weg ins Vereinsheim gefunden haben.

Vielen Dank an unsere Sponsoren, alle Helfer und an die geilsten Fans der der Welt! Ohne euch wäre vieles nicht so möglich gewesen!
Mit euere Unterstützung wollen wir weiterhin #zusammenjovelesleisten 🫶🏻! Herzlichen Dank!
Wir sehen uns im Sand oder spätestestens zur neuen Saison! Wir schonen die Knochen und steigen im Sommer wieder in die Vorbereitung ein.

Die ganze Oberliga 3 wurde mindestens ein Mal von SAXONIA VOLELYS besiegt. Die ganze Liga? Nein! Die von unbeugsamen Galliern bevölkerte Stadt Paderborn hört nicht auf Saxi Widerstand zu leisten.

Da wir im Hinspiel leider keine Punkte holen konnten, sind wir nun ganz besonders heiß auf unser Rückspiel gegen die Partyborner Jungs 🔥

Vorher eröffnen unsere M4 den Saxi-Samstag um 12 Uhr gegen den SC Hörstel 💯

Im Anschluss wollen unsere @saxonia_vb_da1 nochmal gegen @tvwernedamen zeigen warum sie auf Platz 1 der Tabelle stehen 🥇
Anpfiff 15 Uhr – Pflichtveranstaltung!

Also kommt vorbei – Lohnt!

Mit 30 min Verzögerung begann unser letztes Auswärtsspiel der Saison. Der Schiri mit BuLi-Niveau hatte es etwas eilig und wollte schon alleine pfeifen, da die 2. SR selbst noch auf dem Feld stand 😅

Jugendspieler Jakob und Casper durften sich unter Coach Yannick schon früh im Spiel beweisen – mutig aber klug! Jakob glänzte mit stabiler Annahme und Casper brachte die #firefuckers mit starken Aufschlagserien zum schwimmen🏊🏻‍♂️

Den dritten Satz mussten wir wegen Nachlässigkeit an die sympathischen Gegner verdient abgeben. Im 4. wurde dann aber mit Burks Zauberpässen und einem saftigen Block schnell Sack zugemacht – 3:1 🏆

Anschließend ging es schnell nach Hause, um die #meisterschaft von @saxonia_vb_da1 in die #regionalliga  zu feiern 🥇🥳

P.S: Die Halle kann zwar einen Frühjahresputz gebrauchen, aber das Buffet war nice 😋

Oberaden empfängt Saxonen in Römerhalle

Ab in den Süden (der Tabelle) zu den #firefuckers nach Oberaden. Vorab ist eines schonmal klar: Im Kreis Unna hat man noch anstand – Spielbeginn auf einem Samstag zu angenehmen 18:30 Uhr 😍

Aufgrund von großem Verletzungspech direkt zu Beginn der Saison lief des für die Oberaden‘r Boys ziemlich haarig 🤕. Jedoch haben sie in den letzten zwei Spielen 5 Sätze geholt… Seid ihr etwa wieder fit? Habt ihr eure Legionen zurück?

Daher sind wir gespannt was uns morgen erwartet und nehmen die Wundertüte ernst!

Unser Ziel ist klar – 3 Punkte (und mit etwas Glück zurück auf den zweiten Platz @fc_augustdorf_volleyball ).

Es gilt wie immer: #zusammenjovelesleisten

Saxi wird Favoritenrolle gerecht – 3:1 gegen Pivitsheide

In den weniger spannenden Spielen ist die es immer schwer die Konzentration aufrecht zu halten und nicht abzuschalten…

Aber das war am Samstag kein Problem! Mit einer souveränen Leistung konnten wir Pivitsheide an die Wand spielen und nach knapp einer Stunde wars dann auch schon vorbei – 3:0 und Ende 🔴🔴🔴.

Gäste reisen ebenfalls nicht in Bestbesetzung

Trotz Abstiegskampf konnten die Gäste nicht in Bestbesetzung anreisen. Besonders ärgerlich, denn der eigentliche Zuspieler ist parallel
als Schiedsrichter tätig und wurde kurzer Hand vom Verband für ein höherklassiges Ligaspiel angefragt und konnte somit sein Team nicht
unterstützen.

Schneller Sieg – Frauen gewinnen auch

Nicht nur deshalb, insbesondere durch diesen Umstand konnte ein besonders schneller Sieg errungen werden.
Weniger Volleyballzeit für uns, mehr Volleyball für die Frauen. Direkt am im Anschluss wurden dei Frauen 1 @saxonia_vb_da1 
angefeuert, die prompt gewonnen und noch Chancen auf den Titel haben🎉

Absolut herr-lich!

Am Samstag geht’s gegen Oberaden, zwar mit wenig Spielern aber wieder guten Karten 🃏

Saxonia zieht im Spiel um Platz 2 den Kürzeren

Im Duell gegen unseren direkten Tabellennachbarn mussten wir uns leider geschlagen geben..

Der Start ins Spiel war noch bescheidener als die Tatsache, dass wir auf einem Donnerstagabend in Hamm spielen mussten. Nach einem bodenlosen ersten Satz haben wir dann aber doch ins Spiel gefunden.

Unterirdischer Start ins Spiel

Im ersten Satz schienen wir völlig neben der Spur. Neben der ungewohnt schmalen Personallage wurde auch der späte Anpfiff zu einem echten Hindernis. Die Jungs aus Hamm dagegen spielten stark auf und spielten sich in einen Rausch. Lediglich 8 eigene Aufschläge sammelte Saxonia zusammen.

Besserung in Sicht: Satzausgleich

Im zweiten Satz wurden die Karten neu gemischt. Die junge Garde aus der 2. Mannschaft und der Jugend war nun auch im Spiel angekommen machte einen guten Job. Lange Ballwechsel und ein Match auf Augenhöhe erfüllte voll die Erwartungen eines Spiels Tabellenzweiter gegen -dritten.

So konnten wir den zweiten Satz mit 29:27 hart für uns erkämpfen.

Hamm behält Heimvorteil und sichert sich den Sieg

Satz 3 und 4 zeigten ein heißes Gefecht, an dessen Ende Hamm immer die klügeren Entscheidungen traf. Zu recht ging der Sieg verdient an Hamm. Eine Wiederholung des Siegs aus der Hinrunde konnten wir dieses Mal nicht zeigen.

Daher diesmal leider keine Punkte, aber bei der Performance vom HSC darf sowas ausnahmsweise mal vorkommen..

Pivitsheide, Oberaden und Paderborn warten zum Saisonende

Der Klassenerhalt ist schon eingetütet und drei Spiele stehen noch bevor. Allesamt machbare Aufgaben. Dennoch gilt es auch hier wachsam zu sein. Für Pivitsheide und Paderborn geht es noch um den Klassenerhalt. Oberaden steht als Absteiger fest und will sich nochmal gebührend aus der Liga verabschieden. Insbesondere gegen Paderborn möchten wir die Revanche nutzen. Die Paderborner brachten den Saxonen in der Hinrunde die einzige Niederlage bei und rissen somit die (fast) perfekte Hinrunde aus 8 von 8 Siegen.

Saxonen wollen nach drei Niederlagen wieder in Tritt kommen

Die sympathischen Detmolder-Buben ließen für Saxi bisher immer ein paar Augen da. Die lauten Jungs aus der Provinz haben immer einen lustigen Spruch im Petto und geben dem Schiedsrichtergespann gerne mal Kontra 👊

Während wir drei Niederlagen infolge verdauen, trumpft Pivitsheide mit einem knappen Sieg über Oberaden auf.

Angstgegner Saxonia

Bisher konnte die Truppe aus Pivitsheide nie einen Sieg gegen Saxi Hufschmiede gewinnen. Trotzdem: Pivitsheide steht mit dem
Rücken zur Wand. Mitten im Abstiegskampf werden die Ostwestfalen alles geben, um einen wichtigen Stich zu landen.
In dieser Saison steigen 3 von 8 Mannschaften direkt ab. Eine Abstiegsrelegations entfällt.

Saxonia mit starken Blatt

Dennoch: Unser Blatt sieht gut aus – Wenn man kann, soll man. Zwar ist der Kader nicht vollsändig, jedoch auf allen Positionen besetzt.
Viele Wechselmöglichkeiten ergeben sich bei uns nicht. Entschlossen besinnen wir uns auf unsere Stärken.

Danach spielt F1 @saxonia_vb_da1 um den Anschluss an die Tabellenspitze. Klar feuern wir hier an!

TuS Saxonia Münster qualifiziert sich für die Westdeutschen Meisterschaften

Am vergangenen Sonntag gelang es den Volleyballern des TuS Saxonia Münster in Kooperation mit dem DJK SV Mauritz sich für die Westdeutschen Jugendmeisterschaften am 09/10.03.24 zu qualifizieren. In der finalen Qualifikationsgruppe in Köln mussten dafür mindestens zwei der drei Gruppenspiele gewonnen werden.
Den Jugendlichen gelang es im ersten Spiel einen souveränen 2:0 Sieg (25:17, 25:19) gegen MTG Horst (Essen) herauszuspielen. Ein Gegner, den man bereits aus dem Ligabetrieb kannte, der sich jedoch am Sonntag deutlich stärker präsentierte.

Mauritz und Saxonia überzeugen erneut!

In der zweiten Partie trafen zum ersten Mal die Jugendmannschaften vom TuS Saxonia Münster und ART Düsseldorf aufeinander. Nach einem ungefährdeten ersten Satz, in dem den Düsseldorfern die Nervosität anzusehen war, war es im zweiten Satz ein Spiel auf Augenhöhe, bei denen die Düsseldorfer über lange Zeit vorne lagen. Erst zum Ende des Satzes gelang es Saxonia die Düsseldorfer einzuholen und den knappen Satz für sich zu entscheiden (25:18, 27:25). Ausschlaggebend war letztendlich sicherlich die Erfahrung der Saxonen, die sich bereits in den letzten Jahren in ähnlich knappen Spielen für die Westdeutschen Meisterschaften qualifizieren konnten.

Kammer sieht gegen starke Gegner viel Potenzial

Im letzten Spiel unterlag TuS Saxonia gegen den starken FCJ Köln (13. Platz Deutsche Meisterschaften 2023) mit 0:2, dabei konnte man jedoch bis zur Mitte der Sätze gut mithalten und musste sich erst den starken Sprungaufschlägen der Kölner geschlagen geben (19:25, 18:25).
Mit den zwei Siegen qualifiziert sich die männliche U18 der Kooperation TuS Saxonia Münster/DJK SV Mauritz für die Westdeutschen Meisterschaften in Höntrop (Bochum) und gehört damit zu den besten zwölf Jugendmannschaften der Altersklasse 2007 in NRW.

Foto (Max Kammer, 3 Henri Schirmeisen, 11 Jonas Pohlmann, 17 Julian Bergers, 14 Mio Lösing, 10 Fritz Pahls, 16 Finn Münder, 12 Jakob Fust, 4 Jakob Baumgarten, 1 Casper Ruland, 9 Hanno Flockert, 5 Max Zimmermann)

Ersatzgeschwächt zum Topspiel unter der Woche

Nach fast 4 Wochen ist es endlich wieder so weit. Auch wir dürfen nach der langen Pause wieder unser Können unter Beweis stellen: diesmal gegen den direkten Tabellenverfolger Hammer SC. Auswärts mal nicht auf einem Sonntag 🤗 – donnerstags🙂… um 20 Uhr😐… in Hamm😒…

Hamm in Bestform – Saxonia will alles geben

Die Hammburger haben in den letzten fünf Spielen nichts anbrennen lassen und fleißig Punkte gesnackt. Wir dagegen mussten zuletzt im Topspiel gegen FCA sowie Derby gegen BWA leider federn lassen und wären dann auch mal wieder bereit für einen Sieg.

Wer sich an das Hinspiel erinnert, weiß dass uns ein anstrengender Abend und ein hochklassiges Spiel bevorsteht.

Daher haben wir in den letzten Wochen das Training intensiv fürs finetuning genutzt 💪🏻

Insbesondere aufgrund des wilden Spieltermins auswärts, hoffen wir mit einem schnellen Sieg wieder fix nach Hause fahren zu können!