(16.05.2024)

Die Ausbildung von Torfrauen beim TuS Saxonia wird in Zukunft noch professioneller.

Mit Thomas Echelmeyer und Tobias Fark haben direkt zwei Torwarttrainer erfolgreich den FLVW Basislehrgang des
Verbandes absolviert und die entsprechende Trainerlizenz erworben. Neben Ganztagsterminen vor
Ort ergänzten Onlinemodule und „Hausaufgaben“ die Ausbildung der beiden Saxonen.

Somit ist die Mädchenabteilung des TuS Saxonia gut für die Zukunft gerüstet. „Wir sind stolz, bereits
ab der U11 bis hin zur U17 professionelles Training für unsere Torfrauen anbieten zu können“, so
Dirk Petry, Jugendkoordinator der Mädchenabteilung des TuS Saxonia.

Während Tobias Fark die Ausbildung der Torfrauen der U11 und U13
übernimmt, betreut Thomas Echelmeyer die U15 und die U17.

Mit rund 150 Mädchen, die beim TuS Saxonia spielen, stellen die meisten
Altersgruppen im Mädchenbereich derzeit mehr als eine Mannschaft. Beide Trainer sind somit für
insgesamt 11 Torfrauen verantwortlich und bilden diese entweder begleitend zum
Mannschaftstraining oder in gesonderten Trainingseinheiten aus. „Wir glauben, dass die Torhüterinnen von Anfang an auf ihre Aufgabe vorbereitet werden müssen, erklärt Dirk Petry. Wir setzen dabei auf eine frühe Ausbildung, bei der aber Spaß und Teamwork an erster Stelle stehen.“

(13.05.24)

Glückwunsch an unsere neuen C-Lizenz-Trainer!

Ein weiterer, wichtiger Schritt in die Philosophie des Vereins, in die Ausbildung der Trainer zu investieren, um dem Anspruch an ein qualifiziertes und hochwertiges Training gerade im Jugendbereich zu gewährleisten.

Unser Jugendobmann René Jaaks Berichtet vom Lehrgang:

Im vergangenen Jahr wurde bekannt, dass in Münster wieder ein Lehrgang für den Erwerb der Trainer C-Lizenz angeboten wurde. Unser Verein begrüßt und unterstützt die Teilnahme an sportlichen Lehrgängen und so haben wir uns entschieden, an dem Lehrgang teilzunehmen.

Wir, dass sind Mareike Ficht, Klaus Irle, Mario Ludwig, Simon Kleeberg, Denis Llocja, Mick Wilp, Christoph Haberland und René Jaaks.

Es hätten durchaus noch mehr Saxonen Interesse gehabt, aber das Mindestalter zum Lehrgangsbeginn belief sich auf 15 Jahre. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben und wenn wieder ein Lehrgang in Münster angeboten wird, bietet sich für die Interessenten eine neue Möglichkeit.

Für uns ging es am 15. Januar diesen Jahres mit einer online Auftaktveranstaltung los. Dort wurden uns zunächst der Ablauf des Lehrgangs und die Erwartungen an die Teilnehmenden erläutert. Eine aktive Teilnahme an den Übungs- und Spielformen ist eine der wichtigsten Voraussetzungen. Der Lehrgang teilt sich, für diejenigen die es interessiert, in 2 Module, den DFB-Basiscoach und den C-Lizenz Profillehrgang.

Beide Teile gliedern sich in Präsenztermine und Onlinephasen. Nach erfolgreichem Abschluss des Basiscoach-Lehrgangs im Februar ging es für uns weiter in den C-Lizenz Profillehrgang.

Alle Präsenztermine fanden in der Sportanlage in Handorf statt, natürlich nicht vergleichbar mit unserer Anlage, aber auch sehr schön. Zu Beginn des Lehrgangs sind wir mit etwas über 50 Teilnehmer gestartet und waren mit 8 Teilnehmern unseres Vereins, als Gruppe am stärksten vertreten. Natürlich kannte man den ein oder anderen Teilnehmenden auch von diversen Fussballplätzen und es war ein großes Hallo als man sich bei dem 1. Präsenztermin traf.

Die Teilnehmer wurden zu Beginn in Arbeitsgruppen eingeteilt, die während der kompletten Lehrgangsdauer unverändert blieben. Von Anfang an war klar, dass man viel Zeit draußen auf dem Platz verbringen würde. Das Wetter lud nicht gerade zum draußen verweilen ein, aber aufgrund der aktiven Teilnahme an den von den Lehrgangsleitern und Teilnehmern vorbereiteten Übungen, bewegte man sich viel und kam das ein oder andere mal sogar ordentlich ins Schwitzen. Man unterstützte sich gegenseitig bei der Erarbeitung der Trainingseinheiten, den Trainingsvorbereitungen draußen auf dem Platz, tauschte sich aus, hatte viel Spaß und lernte sehr viel über das Coachingverständnis, Spielformen, Trainingsformen und den Umgang mit den verschiedenen Altersgruppen im Kinder- und Jugendbereich.

Nach den letzten vier intensiven und übungsreichen Tagen Ende März fanden dann am 9. und 10. April die Prüfungen in Form einer Trainingsprobe statt, wo sich noch mal die gute Zusammenarbeit und Unterstützung der Teilnehmenden untereinander widerspiegelte. Am Ende der Lehrprobe erhielten wir unsere Urkunde und hoffen, dass wir unsere erworbenen Kenntnisse an unsere Spielerinnen und Spieler weitergeben können.

Die „Saxi-Familie“ gratuliert zur bestandenen Ausbildung und den erhaltenen C-Trainerscheinen.

(08.05.2024)

Die U15-Mädchen des TuS Saxonia Münster hatten bei der Auslosung zum Kreispokal-Viertelfinale einen dicken Brocken erwischt: Sie bekamen den Titelfavoriten Westfalia Kinderhaus zugelost. Auf dem Saxi entwickelte sich am Mittwochabend ein spannendes und hart umkämpftes Match, das schon im Vorfeld ambitioniert angegangen worden war: Beide Teams setzten auf die Unterstützung von U15-Spielerinnen, die bereits in den U17-Teams ihres Vereins spielen.

Das Match entwickelte sich zunächst wie erwartet: Westfalia, aktueller Tabellenführer der U15-Kreisliga Gruppe 1, übernahm über weite Strecken die Spielkontrolle, während das Saxoninnen-Team, gecoacht von Klaus Irle, vor allem auf Konter über die schnellen Angreiferinnen setzte. Nach einem 0:0-Pausenstand hielt Saxonias Abwehr auch in der 2. Halbzeit mit couragiertem Teamwork den Kasten sauber. Nachdem Saxonia-Keeperin Ieke sogar einen Elfmeter parieren konnte, kam die faustdicke Überraschung immer mehr in Reichweite.

Trotz Chancenplus für Kinderhaus erspielte sich auch Saxonia in der dramatischen Schlussphase noch mehrere Torabschlüsse. Einen Konter nutzte schließlich Isabella zum Goldenen Tor wenige Minuten vor dem Abpfiff. Nicht zuletzt auch dank des überragenden Supports vom Spielfeldrand brachten die Saxoninnen die 1:0-Führung über die Zeit. Für den Kampfgeist, Zusammenhalt und eine tolle Moral über die volle Spielzeit ist das Team am Ende belohnt worden. Gemeinsam gefeiert und gechillt wurde am Saxi noch – inklusive Champions-League-Übertragung – bis in den späten Abend.

Am 8. Juni trifft Saxonias U15 im Kreispokal-Halbfinale zuhause auf den Sieger der Partie TSV Handorf gegen Wacker Mecklenbeck.

Neue Aufwärmshirts für die U17/1 Juniorinnen.

Die U17/1 kann sich über einen frischen Satz Aufwärmshirts freuen und möchte sich auf diesem Wege recht herzlich beim Sponsor Provinzial-Niederlassung Funke an der Wolbecker Straße 59 in Münster bedanken.

Anscheinend war das noch eine extra Portion Motivation für die Mädels, die ihr Bezirksliga Spiel gegen TuS Eichholz-Remmighausen deutlich mit 8:0 für sich entscheiden konnten.

Die Mädels der U17/1 freuten sich riesig über die neuen Aufwärmshirts, ein einheitliches Auftreten ist jetzt immer garantiert.

Die Trainer und Spielerinnen möchten sich noch einmal herzlich bei Thomas Funke für das neue Equipment bedanken.

Feiert mit uns auf dem Trainingsplatz 10 Jahre VfL Bochum 1848 FUSSBALLSCHULE! Die FUSSBALLSCHULE des VfL Bochum 1848 gastiert mit dem Wochenendcamp zum dritten Mal bei Saxonia Münster und freut sich auf viele Teilnehmende aus der Region.

Wochenendcamp der VfL-FUSSBALLSCHULE in Kooperation mit dem TuS Saxonia Münster von 1883 e.V. aus Nordrhein-Westfalen. Die FUSSBALLSCHULE des VfL Bochum 1848 gastiert zum dritten Mal bei Saxonia Münster und freut sich auf viele Teilnehmende aus der Region.

Veranstaltungszeitraum:

ALTERSFREIGABE:

Freunde des Rasenballsports am Wochenende ging es für unsere B-Junioren im Auswärtsspiel gegen DJK GW Amelsbüren. Auf einem gutem Geläuf gaben unsere Saxonen-Rennpferde alles und wurden belohnt 🙂 … aber seht selbst!

Heike Flockert wird zur Trainerin des Jahres geehrt

Die Karriere unserer Trainerin Heike Flockert ist an Erfolgen und Highlights nun wirklich alles andere als arm. In der abgelaufenen Saison ist ein weiterer Meilenstein hinzugekommen: Der „Verein zur Förderung des Leistungssports“ zeichnete sie als „Münsters Trainerin des Jahres“ aus! Die Auszeichnung wurde in diesem Jahr erst zum 2. Mal vergeben. Jury aus Vertretern des Stadtsportbundes, des Vereins zur Förderung des Leistungssports, der LVM Versicherung und prominenten Vertretern der münsterschen Sportlandschaft würdigt damit ihre herausragende Arbeit beim Tus Saxonia sowie in ihrem Stammverein SV Mauritz!

Kooperation mit SV Mauritz

Beim SV Mauritz hatte Heike vor einigen Jahren die Jugendabteilung aufgebaut. Die Jungs spielen mittlerweile sehr erfolgreich für den TuS Saxonia. Bei den Westdeutschen Meisterschaften erreichte die u18 in der vergangenen Saison einen tollen 9. Platz.

So viel Leidenschaft und Engagement

Beim TuS Saxonia führte Heike ein gemeinsames Training der Herrenteams von 1. bis 3. Mannschaft ein. Von diesem Konzept profitieren offensichtlich alle: So führte sie die Herren 1 (aka SaxoniaVolleys) zum 2. Platz in der Oberliga, mit 12 Siegen fehlte am Ende nur einen Sieg auf als Meister Augustdorf. Die 2. Herren, die ebenfalls von Heike gecoacht werden, schlossen die Saison auf einem guten 5. Platz in der Verbandsliga ab. Auch am Erfolg der Herren 3 ist Heike direkt beteiligt. Das Team wurde in der vergangenen Saison Meister in der Landesliga!

Volleyballabteilung erfährt regen Zulauf

Längst haben sich die Erfolge der Saxonen herumgesprochen. Viele wollen ein Teil davon sein oder werden. Jeder hilft mit und engagiert sich – zumindest wenn man will. Das jeder sich so einbringen kann, wie man mag zeichnet den Verein aus. Ein wirklich tolles Vereinsleben!

Leidenschaft und Engagement

Die Volleyballabteilung gratuliert Heike zu dieser tollen Auszeichnung und freut sich darauf, gemeinsam mit ihr noch weitere Highlights zu erreichen.

Die Sportgemeinde in Münster hat Flockert gratuliert und ihre Leistung gewürdigt.

Ihr Engagement für den Sport und ihre Athleten ist eine Inspiration für alle und ein Beweis dafür, dass harte Arbeit sich auszahlt.

Herzlichen Glückwunsch, Heike! Ihr Beitrag zum Sport in unserer Stadt ist unermesslich und wir freuen uns darauf, zu sehen, was sie als nächstes erreichen wird

Perfekter Saxi-Samstag zum Saisonende

Das Vorprogramm übernahm heute M4.
Um 12 Uhr starteten die jungen Wilden mit einem souveränen 3:0 gegen den SC Hörstel und sicherte sich die Vizemeisterschaft in der Bezirksliga!🎉

Direkt im Anschluss erkämpften sich unsere @saxonia_vb_da1 den nächsten Sieg in einem spannenden 3:2 gegen den TV Werne und schlossen die Saison erfolgreich als Meister in der Oberliga ab 💯!


!!! WAHNSINN !!!

Mit einem 3:1 Sieg über SG Paderborn konnten wir den Saxi-Samstag perfekt abrunden. Neben unserem Saisonziel jeden Gegner mindestens ein Mal zu besiegen, konnten wir uns zudem die Vizemeisterschaft sichern 💪🥈.

Es gab also im Anschluss bei uns im Vereinsheim einiges zu feiern 🎉. Die Party war ein voller Erfolg! Schön, dass so viele Zuschauer den Weg ins Vereinsheim gefunden haben.

Vielen Dank an unsere Sponsoren, alle Helfer und an die geilsten Fans der der Welt! Ohne euch wäre vieles nicht so möglich gewesen!
Mit euere Unterstützung wollen wir weiterhin #zusammenjovelesleisten 🫶🏻! Herzlichen Dank!
Wir sehen uns im Sand oder spätestestens zur neuen Saison! Wir schonen die Knochen und steigen im Sommer wieder in die Vorbereitung ein.

Die ganze Oberliga 3 wurde mindestens ein Mal von SAXONIA VOLELYS besiegt. Die ganze Liga? Nein! Die von unbeugsamen Galliern bevölkerte Stadt Paderborn hört nicht auf Saxi Widerstand zu leisten.

Da wir im Hinspiel leider keine Punkte holen konnten, sind wir nun ganz besonders heiß auf unser Rückspiel gegen die Partyborner Jungs 🔥

Vorher eröffnen unsere M4 den Saxi-Samstag um 12 Uhr gegen den SC Hörstel 💯

Im Anschluss wollen unsere @saxonia_vb_da1 nochmal gegen @tvwernedamen zeigen warum sie auf Platz 1 der Tabelle stehen 🥇
Anpfiff 15 Uhr – Pflichtveranstaltung!

Also kommt vorbei – Lohnt!

Mit 30 min Verzögerung begann unser letztes Auswärtsspiel der Saison. Der Schiri mit BuLi-Niveau hatte es etwas eilig und wollte schon alleine pfeifen, da die 2. SR selbst noch auf dem Feld stand 😅

Jugendspieler Jakob und Casper durften sich unter Coach Yannick schon früh im Spiel beweisen – mutig aber klug! Jakob glänzte mit stabiler Annahme und Casper brachte die #firefuckers mit starken Aufschlagserien zum schwimmen🏊🏻‍♂️

Den dritten Satz mussten wir wegen Nachlässigkeit an die sympathischen Gegner verdient abgeben. Im 4. wurde dann aber mit Burks Zauberpässen und einem saftigen Block schnell Sack zugemacht – 3:1 🏆

Anschließend ging es schnell nach Hause, um die #meisterschaft von @saxonia_vb_da1 in die #regionalliga  zu feiern 🥇🥳

P.S: Die Halle kann zwar einen Frühjahresputz gebrauchen, aber das Buffet war nice 😋